Alter Bergbau in Heven

Königskrone, Laterne, Laura, St. Urbanus, Blondine, Carl Friedrich und Hammerbank sind Namen von Gewerkschaften in Heven, die im 18. Jahrhundert tätig waren.

Der Bergbau Hevens nach 1846 wurde besonders von der Zeche Helene geprägt, die 1851 mit der Zeche Urbanus konsolidierte. Ihre Förderleistung betrug 1854 93.000 t.

Im Jahre1883 wurden die Zechen Helene und Nachtigall zur Zeche Ver. Helene-Nachtigall zusammengeschlossen. Die Errichtung einer Kokerei auf Helene erfolgte 1889. Durch sich verstärkenden Wasserzufluss ging die Förderung mehr und mehr zurück, so dass die Zeche Helene 1896, 4 Jahre nach Nachtigall, geschlossen werden musste.

Die bei Fördereinstellung bestehende Belegschaft von 282 Mann konnte auf Nachbarzechen untergebracht werden.

nach oben

Aktuelle Neuigkeiten über den Bergbau:

Saarland:

RAG-Pressemeldung zum Bergbau im Saarland

und die Ansichten der Bergbaugegber